Aktuelles > March for Europe am 25. März in Rom mit österreichischer Delegation von EFB, JEF und EBÖ

Artikel Details:

March for Europe am 25. März in Rom mit österreichischer Delegation von EFB, JEF und EBÖ

Tausende Menschen aus ganz Europa, darunter eine Delegation der Europäischen Föderalisten von EFB und JEF sowie der Europäischen Bewegung Österreich, werden beim “March for Europe” am 25. März in Rom erwartet. Zum 60-jährigen Jubiläum der Römischen Verträge zeigen sie Flagge für das vereinte Europa.

Vor der Manifestation findet ein Konvent zum ThemaEurope fights back: re-building vision, re-gaining trust, re-launching unity” statt (Kongresszentrum Roma Eventi, Piazza di Spagna 8.30 am bis 12.30 Uhr).

Ihre Teilnahme bereits fix zugesagt haben der frühere Kommissionspräsident und Ministerpräsident Italiens Romano Prodi, die frühere EU-Kommissarin und italienische Außenministerin Emma Bonino, Italiens Staatssekretär für Europaangelegenheiten Sandro Gozi, der Brexit-Chefverhandler des EU-Parlaments, Guy Verhofstadt, die Co-Vorsitzende der Europäischen Grünen, Monica Frassoni, EU-Ombudsfrau Emily O’Reilly, der Präsident des Ausschusses der Regionen, Markku Markkula, sowie die Europaabgeordneten Elmar Brok, Sylvie Goulard, Jo Leinen, Silvia Costa, Mercedes Bresso, Brando Benifei, Alain Lamassoure und Danuta Hübner. Erwartet werden auch zahlreiche europäische Intellektuelle wie Daniel Innerarity, Kalypso Nicolaïdis, Albert Solé, Loukas Tsoukalis und Eugenio Scalfari (angefragt).


In einer Zeit, wo Europa von Nationalismus, Populismus und neuen Divisionen bedroht ist, demonstrieren wir mit dem March for Europe vor allem eines: Die europäischen Bürgerinnen und Bürger lassen es nicht zu, dass ihnen Euroskeptiker und Populisten das europäische Projekt kaputt machen. Ein sehr großer Teil der europäischen Bürger glaubt nach wie vor an Europa!“, betont der Präsident der EFB-Österreich Friedhelm Frischenschlager.

Im Anschluss an die Veranstaltung findet um 13 Uhr der „March for Europe“ statt (Piazza della Bocca della Verità, Treffpunkt ab 12 Uhr), der zum Coliseum führt und dort mit einem Konzert endet.

Organisatoren und Unterstützer des „March for Europe“ sind die Union Europäischer Föderalisten, die Jungen Europäischen Föderalisten, Spinelli Group, European Movement International (Dachverband der Europäischen Bewegung Österreich) sowie Stand Up for Europe.

Details zum Programmhttp://www.marchforeurope2017.eu/programme/
 

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen