Aktuelles > ELEC | Große Solidarität und Koordination gefordert um EU-Bürger und das EU-Projekt zu retten

Artikel Details:

ELEC | Große Solidarität und Koordination gefordert um EU-Bürger und das EU-Projekt zu retten

Der europäische Dachverband von ELEC – Europäische Liga für wirtschaftliche Zusammenarbeit – hat eine Stellungnahme zur Coronakrise veröffentlicht, an der für ELEC Österreich Präsident Grünbichler und Generalsekretär Nauschnigg aktiv mitgearbeitet haben. Darin teilen die Präsidenten von ELEC International, die Nationalen ELEC Sektionen und die Internationalen Ausschüsse der ELEC die tiefe Besorgnis in der COVID-19-Pandemie, die in der EU zu einer Gesundheits- und Wirtschaftskrise in einer Größenordnung geführt hat, die niemand erwartet hat. „Die Tiefe der Krise und ihre globale Natur erfordern eine große Solidarität und Zusammenarbeit auf allen Ebenen, insbesondere auf EU-Ebene. Es ist höchste Zeit, dass die europäischen Verantwortungsträger mehr tun, es besser machen, schneller und gemeinsam zum Wohle aller EU-Bürger handeln“, heißt es in der Stellungnahme.

Der vollständige Text ist hier abrufbar.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen