Aktuelles > EBÖ-Vorstand hat Zukunft der EU und Europawahl 2019 im Fokus

Artikel Details:

EBÖ-Vorstand hat Zukunft der EU und Europawahl 2019 im Fokus

Die Europawahl 2019 sowie das Thema „Zukunft der EU“ standen im Fokus der letzten Vorstandssitzung der Europäischen Bewegung in diesem Jahr, die am 4. Dezember im Haus der Europäischen Union unter dem Vorsitz von EBÖ-Präsident Jörg Leichtfried stattfand. Mit dabei beim überparteilichen Brainstorming waren auch EBÖ-Vize Christoph Leitl, Präsident der Europäischen Wirtschaftskammer EUROCHAMBRES, sowie die Vorstandsmitglieder Doris Bures, 2. Nationalratspräsidentin, Claudia Gamon (Neos), Paul Schmidt (Österreichische Gesellschaft für Europapolitik), Christian Mandl (Wirtschaftskammer), Friedhelm Frischenschlager (Europäische Föderalistische Bewegung EFB – UEF Austria), Elisabeth Dittrich (Europtimus – AEDE), Sabine Neyer (ÖVP-Parlamentsklub) sowie EBÖ-Generalsekretärin Sabine Radl und Finanzreferentin Ortrun Gauper.

In den nächsten Wochen wird ein Maßnahmenpaket erarbeitet. Als überparteilicher Organisation geht es der EBÖ vor allem darum , einen Beitrag zu einer höheren Wahlbeteiligung zu leisten und die Wählerinnen und Wähler zur Abgabe einer „proeuropäischen Stimme“ zu motivieren. Auch die Jugend – in Österreich dürfen bereits 16-Jährige über die künftige Zusammensetzung des Europäischen Parlaments mitentscheiden – steht im Fokus der geplanten Info-Events der Europäischen Bewegung Österreich.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen