Aktuelles > EBÖ-Präsident Leitl zu EU-Finanzen: Mehr Geld für Erasmus, Forschung und Innovation

Artikel Details:

EBÖ-Präsident Leitl zu EU-Finanzen: Mehr Geld für Erasmus, Forschung und Innovation

Zur Debatte um den EU-Finanzrahmen 2021-2027 mahnt EBÖ-Präsident Leitl ausreichend Mittel ein, damit die EU ihre Zukunftsausgaben erfüllen kann. « Die EU-Regierungen dürfen nicht mit dem Rasenmäher, sie müssen mit dem Blick für ein starkes und agiles Europa an die EU-Finanzen herangehen. Daher brauchen wir, wie von Kommission und EU-Parlament vorgeschlagen, mehr Geld für Erasmus+ und Forschung und Innovation – das sind Investitionen in die nächste Generation!

Und um Spielraum für neue und notwendige Aufgaben der EU zu schaffen, schlägt er vor: „Es könnten 10 Prozent beim bisherigen Budget eingespart werden, und so Extra-Mittel für Grenzsicherung und Klimaschutz freigemacht werden. »

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen